Köln: BMW-Fahrer lässt Motor aufheulen und fährt ohne Führerschein

Köln-Ehrenfeld - Bahnhof - Haltestelle - Schild - Bahnsteig - Köln-EhrenfeldFoto: Bahnhofsschild "Köln-Ehrenfeld" am Bahnsteig (Köln-Ehrenfeld)

Ein BMW-Fahrer hat sich am Freitagabend im Stadtteil Ehrenfeld bei einer Verkehrskontrolle mit einem gefälschten belgischen Führerschein ausgewiesen.

Er fuhr auf der Venloer Straße hinter der Fahrradaktion “Critical Mass” und versuchte die Teilnehmer zu überholen.

Anzeige

In Höhe der Rothehausstraße machte der 20 Jahre alte Pulheimer durch mehrmaliges hupen und “aufheulenden” Motor auf sich aufmerksam. Polizisten kontrollierten den uneinsichtigen Autofahrer. Die Beamten erkannten recht schnell, dass der von dem Betroffenen ausgehändigte Führerschein eine Fälschung ist und stellten das Papier sicher. Zudem untersagten sie ihm die Weiterfahrt.

Der Fahrer muss sich nun in einem Verfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung verantworten

Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.