Köln: Bür­ger­be­schwer­de löst Ver­kehrs­kon­trol­le in Köln-Kalk aus

S-Bahnhaltestelle - Köln Trimbornstraße - Unterführung - Köln-KalkFoto: Unterführung der S-Bahnhaltestelle "Köln Trimbornstraße" (Köln-Kalk)

Auf­grund einer Bür­ger­be­schwer­de hat die Poli­zei Köln eine Ver­kehrs­kon­trol­le in Köln-Kalk vor­ge­nom­men. Vor­ge­fun­den wur­den Waf­fen, Mes­ser und mut­maß­li­ches Diebesgut.

Poli­zis­ten haben am Mon­tag­mor­gen zwei Män­ner bei einer Ver­kehrs­kon­trol­le in Köln-Kalk fest­ge­nom­men. Die Bilanz der Kon­trol­le: Der 24-jäh­ri­ge per Haft­be­fehl Gesuch­te fuhr ohne gül­ti­ge Fahr­erlaub­nis, stand unter Ein­fluss von Dro­gen und trans­por­tier­te außer sei­nem Bei­fah­rer auch Amphet­ami­ne, Mari­hua­na, mut­maß­li­ches Die­bes­gut sowie Ein­bruch­werk­zeug in der schwar­zen Limou­si­ne. Die Kenn­zei­chen des Mer­ce­des waren gestoh­len und mit gefälsch­ten Sie­geln beklebt. Dar­über hin­aus fan­den die Beam­ten eine Schreck­schuss­pis­to­le und ein Mes­ser in der E‑Klasse.

Auf­grund einer Bür­ger­be­schwer­de kon­trol­lier­ten die Beam­ten das Ver­bot der Durch­fahrt an der Neu­er­burg­stra­ße über die der Köl­ner gegen 09:015 Uhr ver­bots­wid­rig in Rich­tung Kal­ker Haupt­stra­ße fuhr. Bei der Kon­trol­le fan­den die Beam­ten ori­gi­nal ver­pack­te Schu­he, T‑Shirts, einen Flach­bild­fern­se­her, zwei Uhren sowie zwei Lap­tops, für die die Män­ner kei­nen Eigen­tums­nach­weis hat­ten. Die Beam­ten stell­ten den Mer­ce­des samt aller gefun­de­nen Gegen­stän­de sicher und ord­ne­ten eine Blut­pro­be bei dem 24-Jäh­ri­gen an.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.