Köln: Bun­des­po­li­zei sucht Zeu­gin nach exhi­bi­tio­nis­ti­scher Handlung

Polizei - Videoüberwachung - Polizisten - Bahnsteig - Deutsche Bahn - S-Bahn - Köln HauptbahnhofFoto: Polizisten am Bahnsteig des Kölner Hauptbahnhofs, Urheber: Bundespolizei Köln

Diens­tag­vor­mit­tag nutz­te eine Rei­sen­de den Regio­nal­ex­press zwi­schen Düs­sel­dorf und Köln Messe/Deutz. Wäh­rend der Fahrt setz­te sich ein 28-jäh­ri­ger Mann gegen­über einer Rei­sen­den und onanierte.

Die Bun­des­po­li­zei wur­de alar­miert, um den Exhi­bi­tio­nis­ten fest­zu­neh­men. Nun sucht die Bun­des­po­li­zei nach dem Opfer, einer cir­ca 25-jäh­ri­gen Frau, die in Köln-Deutz offen­sicht­lich geschockt den Bahn­hof verließ.

Nach­dem ein 28-jäh­ri­ger Mann in dem Regio­nal­ex­press 6 sein Geschlechts­teil ent­blöß­te und vor einer jun­gen Frau ona­nier­te, rie­fen auf­merk­sa­me Zeu­gen die Bun­des­po­li­zei zur Hil­fe. Gegen 09:40 Uhr hiel­ten die Zeu­gen den Exhi­bi­tio­nis­ten im Zug fest. Die jun­ge Frau ver­ließ jedoch vor Ein­tref­fen der Poli­zis­ten den Zug. Nun sucht die Bun­des­po­li­zei nach der Frau, die Opfer der sexu­el­len Beläs­ti­gung wur­de. Sie ist zwi­schen 25 und 30 Jah­re alt, trug ihre blon­den Haa­re zu einem Zopf gebun­den, eine Strick­ja­cke mit Mus­ter und führ­te einen Ruck­sack bei sich.

Die Bun­des­po­li­zei bit­tet die Dame sich drin­gend unter der Ser­vice­num­mer der Bun­des­po­li­zei 0800/6 888 000 oder jeder ande­ren Poli­zei­dienst­stel­le zu mel­den. Der Tat­ver­däch­ti­ge wur­de auf­grund sei­ner exhi­bi­tio­nis­ti­scher Hand­lun­gen fest­ge­nom­men und gegen ihn ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren eingeleitet.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.