Köln: Drei E-Scooter-Nutzer nach Stürzen verletzt worden

E-Scooter - Limo - Circ - Tier - E-Scooter-Verleiher - Straße - Bürgersteig - GehwegFoto: E-Roller von verschiedenen E-Scooter-Verleihern, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Drei E-Scooter-Nutzer im Kölner Stadtgebiet bei Stürzen ohne fremde Beteiligung zum Teil schwere Verletzungen erlitten.

Eine 15-Jährige rutschte am Mittwoch gegen 14:00 Uhr mit ihrem E-Scooter bei regennasser Fahrbahn auf der Weimarer Straße weg und stürzte. Nach ambulanter Behandlung konnte sie das Krankenhaus mit leichten Verletzungen an der Hüfte wieder verlassen.

Ein 18-Jähriger erlitt am Donnerstagmorgen gegen 06:30 Uhr eine Gehirnerschütterung, nachdem er mit seinem Leihscooter ungebremst gegen einen Ampelmast an der Kreuzung Ehrenfeldgürtel/Venloer Straße gefahren war. Rettungskräfte brachten den kurzzeitig bewusstlosen jungen Mann stationär ins Krankenhaus.

Eine 28 Jahre alte Kölnerin ist in der Nacht auf Freitag gegen 01:30 Uhr mit einem E-Scooter beim Abbiegen vom Lindenthalgürtel auf die Dürener Straße gegen einen Bordstein gefahren und gestürzt. Eine Rettungswagenbesatzung behandelte ihre leichten Verletzungen ambulant. Nach einem Alkoholtest von rund 1,5 Promille ordneten Polizisten die Entnahme einer Blutprobe durch einen Arzt an. Den Führerschein der 28-Jährigen stellten die Beamten sicher.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.