Köln: Ein­bre­cher klet­tert über offe­nes Fens­ter in die Wohnung

Haus - Fassade - Fenster - Türen - SüdfrankreichFoto: Hausfassade in Südfrankreich, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Auf Kipp ste­hen­de oder offe­ne Fens­ter sind Ein­la­dun­gen an Ein­bre­cher – Gera­de bei stei­gen­den Tem­pe­ra­tu­ren bie­ten sich so gute Gelegenheiten.

Die­se Erfah­rung hat am Don­ners­tag­mit­tag der 34 Jah­re alte Bewoh­ner einer Hoch­par­terre­woh­nung am Ebertplatz gemacht. Nach aktu­el­len Erkennt­nis­sen hat­te der 34-jäh­ri­ge Köl­ner gegen 12:40 Uhr ver­däch­ti­ge Geräu­sche in einem der Zim­mer gehört und den mit einer schwar­zen Jog­ging­ho­se und einem hel­len T‑Shirt beklei­de­ten Ein­bre­cher auf fri­scher Tat überrascht.

Der Dieb griff nach dem Lap­top des 34-Jäh­ri­gen und klet­ter­te aus dem offe­nen Fens­ter über das er zuvor in die Woh­nung gelangt war. Danach flüch­te­te der etwa 1,85 m gro­ße Mann in Rich­tung Rieh­ler Stra­ße. Sein Alter wird auf etwa 20- 30 Jah­re geschätzt.

Zeu­gen, die Hin­wei­se geben kön­nen, wer­den gebe­ten sich tele­fo­nisch unter der Ruf­num­mer 0221–229‑0 oder per E‑Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.