Köln: Ein­bruch und Brand in Apo­the­ke in Deutz

Apotheke - Logo - Gebäude - WandFoto: Sicht auf ein Apothekenlogo an einer Wand, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach dem Ein­bruch mit anschlie­ßen­dem Brand in einer Apo­the­ke haben Ein­satz­kräf­te einen 41-Jäh­ri­gen noch in Tat­ort­nä­he festgenommen.

Der Köl­ner soll noch heu­te einem Haft­rich­ter vor­ge­führt wer­den. Ein auf­merk­sa­mer Anwoh­ner hat­te gegen 06:00 Uhr die Poli­zei alar­miert, als ein Mann die Schau­fens­ter­schei­be einer Apo­the­ke auf der „Deut­zer Frei­heit” ein­ge­schla­gen hat­te und zunächst im Laden ver­schwun­den war.

Wäh­rend der Tat­ort­auf­nah­me bemerk­ten die eigen­setz­ten Beam­ten einen Brand in der Apo­the­ke und infor­mier­ten die Feu­er­wehr. Poli­zei­kräf­ten sperr­ten für Lösch­ar­bei­ten die Stra­ße „Deut­zer Frei­heit” bis zum Mit­tag. Ermitt­ler des zustän­di­gen Fach­kom­mis­sa­ri­ats prü­fen nun einen Zusam­men­hang zwi­schen dem Ein­bruch und der mut­maß­li­chen Brandstiftung.

Zeu­gen, die Hin­wei­se zum Tat­ge­sche­hen geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich tele­fo­nisch unter 0221 / 229–0 oder per E‑Mail an [email protected] bei den Ermitt­lern des Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­ats 15 zu melden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.