Köln: Eisenwarenmesse wegen Coronavirus auf 2021 verschoben

koelnmesse - Schriftzug - Messegesellschaft - Ausstellungen - Gastveranstaltungen - Köln-DeutzKöln: Schriftzug der Messegesellschaft koelnmesse (Köln-Deutz), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Kölner Messe hat die Verschiebung der vom 01. bis 04. März 2020 geplanten Eisenwarenmesse wegen der Ausbreitung des Coronavirus beschlossen.

Sie soll nun erst im Februar 2021 stattfinden. „Die Kölnmesse trägt damit der sich in jüngster Vergangenheit zunehmend verschärfenden weltweiten Lage rund um das Auftreten des Corona-Virus Rechnung“, sagte ein Sprecher dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Mittwochsausgabe).

Angesichts der Entwicklungen und des hohen Anteils asiatischer Aussteller auf der Messe habe die Geschäftsführung den neuen Termin festgelegt. Aussteller aus der Werkzeugbranche hätten Sorgen um ihre Mitarbeiter geäußert, so der Sprecher weiter.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.