Köln: Erneuter alkoholisierter E-Scooter-Fahrer sorgt für Aufsehen

Friesenplatz - Kölner Dom - Köln-Altstadt/InnenstadtFoto: Friesenplatz mit Sicht auf den Kölner Dom (Köln-Altstadt/Innenstadt)

Ein alkoholisierter Mann hatte in der Früh einen E-Scooter freigeschaltet und nach kurzer Zeit zur Seite geworfen. Die Tat konnte durch eine Videobeobachtung durch Polizisten mitverfolgt werden.

Dank der Videobeobachtungen auf den Kölner Ringen hat die Polizei in den frühen Morgenstunden einen alkoholisierten Randalierer identifiziert. Der junge Mann hatte um 05:49 Uhr unter den Augen der Beobachter auf der Leitstelle einen E-Scooter am Gereonshof freigeschaltet und nach kurzer Fahrt zur Seite geworfen.


Eine Streifenwagenbesatzung traf den 23-Jährigen auf der Magnusstraße in Höhe Friesenwall an. Nach dem Alkoholtest mit einem Ergebnis von fast 2 Promille führte der Weg zwecks Blutprobe auf die Wache. Dort leiteten die Polizisten neben einem Strafverfahren auch die weiteren Schritte zur Beschlagnahme des Führerscheins ein.


Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.