Köln: Fahrradfahrerin blieb in Hundeleine hängen und verletzte sich

KVB-Haltestelle - Rektor-Klein-Straße - Köln-OssendorfFoto: Sicht auf die KVB-Haltestelle "Rektor-Klein-Straße" (Köln-Ossendorf)

Eine Fahrradfahrerin ist in einer Hundeleine stecken geblieben und stürzte dabei. Der Hundebesitzer kümmerte sich nicht um die Verletzte und verließ den Unfallort.

Eine Hundeleine ist einer Radfahrerin am Donnerstagnachmittag in Köln-Ehrenfeld auf dem Radweg der Butzweiler Straße “zum Verhängnis” geworden. Nach ihren Angaben verfing sie sich gegen 15:45 Uhr in Höhe der Franziska-Anneke-Straße in der Leine und stürzte über den Lenker.

Anzeige

Der Hundebesitzer verließ die Unfallstelle mit seinem kleinen schwarzen Hund, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Es soll sich um einen 60-70 Jahre alten, circa 1,75-1,80 Meter großen, hellhaarigen Mann mit dickerem Bauch handeln. Das Verkehrskommissariat 2 bittet um Hinweise unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.