Köln: Fest­nah­me nach Tötungs­de­likt auf der Zül­pi­cher Straße

Polizei - Beamter - Festnahme - Handschellen - Gefangener - GefängnisFoto: Gefängniswärter führt Gefangener mit Handschellen ab

Nach der Ent­las­sung des fest­ge­nom­me­nen 16-Jäh­ri­gen haben Fahn­der in einer Woh­nung sei­nen 17 Jah­re alten Cou­sin festgenommen.

Ihm wird vor­ge­wor­fen, in der Nacht vom 30. Juli 2021 auf den 31. Juli 2021 auf der Zül­pi­cher Stra­ße einen 18-Jäh­ri­gen durch einen Mes­ser­stich getö­tet zu haben. Der drin­gen­de Tat­ver­dacht gegen den ursprüng­lich Fest­ge­nom­me­nen hat­te sich im Zuge der Ermitt­lun­gen nicht mehr hal­ten las­sen. Er war dar­auf­hin am Frei­tag auf Antrag der Staats­an­walt­schaft aus der Unter­su­chungs­haft ent­las­sen worden.

Inzwi­schen hat­ten sich jedoch die Ver­dachts­mo­men­te gegen den 17-Jäh­ri­gen so ver­dich­tet, dass die Staats­an­walt­schaft gegen ihn einen Haft­be­fehl erwirk­te. Mit wei­te­ren Infor­ma­tio­nen zum Sach­stand ist nicht vor Mon­tag zu rech­nen. Die Ermitt­lun­gen dau­ern an.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.