Köln: Frau bei Wohnungsbrand in Innenstadt schwerverletzt

Feuerwehr - Feuerwehrwagen - LöschfahrzeugFoto: Sicht auf einen Feuerwehrwagen, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Am Mittwochvormittag hat eine Frau bei einem Wohnungsbrand an der Huhnsgasse in der Kölner Innenstadt schwerste Verletzungen erlitten.

Vor Eintreffen der Brandermittler der Polizei Köln soll sich eine offenbar unverletzt gebliebene Frau, die von der Feuerwehr aus dem Haus gerettet wurde, entfernt haben. Die Frau wird als „mittleren Alters, dunkelhaarig und bekleidet mit einer dunklen Winterjacke“ beschrieben. Sie wird als potentielle Zeugin des Brandgeschehens gesucht.

Gegen 11:30 Uhr hatten Zeugen starke Rauchentwicklung aus dem Appartement im zweiten Obergeschoss des Gebäudes bemerkt und einen umfangreichen Einsatz von Polizei und Feuerwehr in Gang gesetzt.

Das Kriminalkommissariat 15 bittet die Unbekannte dringend, sich unter Telefonnummer 0221 / 229-0, bei einer Polizeidienststelle ihrer Wahl oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden. Hinweise auf Fremdeinwirkung liegen bislang nicht vor. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.

Deine Spende für unabhängigen Journalismus: Unterstütze uns dabei!