Köln: Fußgänger bei einem Verkehrsunfall in Holweide schwer verletzt

Köln-Holweide, Holweide BahnhofFoto: Holweide Bahnhof (Köln-Holweide), Urheber: Alexander Savin (CC BY-SA 3.0)

Am Donnerstagmorgen wurde ein Kölner Fußgänger von einem Autofahrer angefahren. Durch die Wucht des Autos wurde der Fußgänger durch die Gegend geschleudert und schwer verletzt.

Bei einem Verkehrsunfall im Kölner Stadtteil Holweide ist am Donnerstagmorgen (13. September 2018) ein Fußgänger (73) schwer verletzt worden.


Gegen 06:00 Uhr bog ein Autofahrer (92) von der Bergisch Gladbacher Straße in die Rodfeldstraße ein. Hierbei erfasste sein Toyota einen Fußgänger. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 73-Jährige auf den Unfallwagen aufgeladen und anschließend auf den Asphalt geschleudert.

Hinzugerufene Rettungskräfte kümmerten sich noch an der Unfallstelle um den Patienten und brachten ihn in ein Krankenhaus. Die behandelnden Ärzte nahmen ihren Patienten stationär auf.

Bei der Unfallaufnahme waren auch Spezialisten des Verkehrsunfallaufnahmeteams der Polizei Köln im Einsatz. Während der Unfallaufnahme kam es zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen.