Köln: Gestohlene Werkzeuge im Internet angeboten worden

Wohnhäuser - Baustelle - Goldnesselweg/Sürther Feldallee - Köln-RodenkirchenFoto: Ansicht einer Baustelle für neue Wohnhäuser auf der Goldnesselweg/Sürther Feldalle (Köln-Rodenkirchen)

Kriminalbeamte haben am Montagnachmittag in Leverkusen-Opladen zwei Männer vorläufig festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, gestohlene Baumaschinen im Internet zum Kauf angeboten zu haben.

Die beiden Beschuldigten müssen sich jetzt in einem Verfahren wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls aus Kraftfahrzeugen und der Hehlerei verantworten.

Anzeige

Am Samstagvormittag hatte sich ein Monteur auf der Polizeiwache Opladen gemeldet und Anzeige wegen Diebstahls aus seinem Arbeitsfahrzeug erstattet. Unbekannte hatten die Seitenscheibe des während der Tatzeit in der Steinstraße abgestellten Sprinters eingeschlagen und fünf Maschinen der Marke Hilti entwendet.

Nach der Anzeigenerstattung forschte der 54-Jährige im Internet und stieß noch am Samstagnachmittag auf ein verdächtiges Angebot. Auf den zu der Annonce beigefügten Bildern erkannte der Geschädigte anhand individueller Merkmale seine Werkzeuge zweifelsfrei wieder. Ohne Zeit zu verlieren informierte er darüber die Polizei.

Die zuständigen Ermittler nahmen Kontakt zu dem Verkäufer auf und vereinbarten mit ihm einen Termin. Um 14:55 Uhr nahmen die Ermittler den Verkäufer und dessen Komplizen am vereinbarten Treffpunkt vorläufig fest.

Anzeige
Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.