Köln: Gesuch­ter Roll­stuhl­fah­rer wie­der­erkannt und festgenommen

Rollstuhl - Rolli - Fahrstuhl - Hilfsmittel - Krankenhaus - FlurFoto: Sicht auf Rollstühle in einem Krankenhaus, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bun­des­po­li­zis­ten haben am Sams­tag­mor­gen den gesuch­ten 79-jäh­ri­gen Roll­stuhl­fah­rer auf dem Bahn­hofs­vor­platz wie­der­erkannt und festgenommen.

Sie stell­ten bei der Durch­su­chung des Man­nes eine Schreck­schuss­pis­to­le sowie Muni­ti­on sicher. Nach Fest­stel­lung sei­ner Per­so­na­li­en ent­lie­ßen sie den Seni­or vor Ort und fer­tig­ten eine Straf­an­zei­ge wegen des Ver­dachts des Ver­sto­ßes gegen das Waf­fen­ge­setz. Der 79-Jäh­ri­ge hat­te am Frei­tag­nach­mit­tag im Köl­ner Haupt­bahn­hof für einen Groß­ein­satz der Poli­zei gesorgt. Zeu­gen­aus­sa­gen zufol­ge soll­te er eine Schuss­waf­fe gezeigt und durch­ge­la­den haben. Anschlie­ßend flüch­te­te der Rollstuhlfahrer.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.