Köln: Hals­ket­ten­raub zum Nach­teil eines 79-jäh­ri­gen Seniors

Polizei-Auto - Polizei - Dienstwagen - Einsatzwagen - Sirene - Blaulicht - StreifenwagenFoto: Sicht auf das Blaulicht eines Streifenwagens, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Mit Licht­bil­dern sucht die Poli­zei Köln nach einem Mann, der im Ver­dacht steht mit Gewalt eine Gold­ket­te geraubt zu haben.

Gegen 13:00 Uhr war der Seni­or mit der Bahn­li­nie 5 in Fahrt­rich­tung Butz­wei­l­erhof unter­wegs, als der Tat­ver­däch­ti­ge an der Hal­te­stel­le Heu­markt beim Anhal­ten der Bahn nach der Hals­ket­te griff. Als dies miss­lang, ver­such­te der Angrei­fer aus der Bahn zu flie­hen. Der 79-Jäh­ri­ge hielt ihn dar­auf­hin am Arm fest, um die wei­te­re Flucht zu ver­hin­dern. Dabei fiel auch die Hals­ket­te zu Boden, die der Tat­ver­däch­ti­ge ergriff, bevor er mit der Beu­te in unbe­kann­te Rich­tung flüchtete.

Hin­wei­se zur Iden­ti­tät des Man­nes sowie zu sei­nem Auf­ent­halts­ort neh­men die Ermitt­ler des Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­ats 14 unter der Num­mer 0221 229–0 oder per E‑Mail an [email protected] ent­ge­gen. Licht­bil­der sind unter fol­gen­dem Link abruf­bar: https://polizei.nrw/fahndung/85265.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.