Köln: Hoch­zeits­ge­sell­schaft blo­ckier­te Auto­bahn 4 Rich­tung Olpe

Rheinbrücke - Rodenkirchener Brücke - Bundesautobahn 4 - Köln-Rodenkirchen Foto: Rodenkirchener Brücke (Köln-Rodenkirchen), Urheber: Klaus Föhl (CC BY-SA 3.0)

Am ver­gan­ge­nen Sonn­tag­nach­mit­tag blo­ckier­te eine Hoch­zeits­ge­sell­schaft die Bun­des­au­to­bahn 4 in Rich­tung Ople. Auf­grund der Blo­ckie­rung ent­stand ein Stau auf der Autobahn.

Eine tür­ki­sche Hoch­zeits­ge­sell­schaft hat am Sonn­tag­nach­mit­tag (28. April 2019) die Auto­bahn 4 in Rich­tung Olpe blo­ckiert. Die Fah­rer fuh­ren mit ein­ge­schal­te­tem Warn­blink­licht sehr lang­sam neben­ein­an­der her und ver­ur­sach­ten einen Stau. Wegen des mas­si­ven Ein­griffs ermit­telt die Poli­zei Köln gegen ins­ge­samt zwölf Män­ner (22 – 54).

Ein Zeu­ge (31) mel­de­te gegen 16:15 Uhr den von einer wei­ßen Limou­si­ne ange­führ­ten Cor­so in Höhe der Anschluss­stel­le Els­dorf. Auto­bahn­po­li­zis­ten stopp­ten die Hoch­zeits­ge­sell­schaft und lots­ten die Fahr­zeu­ge mit Hil­fe wei­te­rer Strei­fen­teams von der Auto­bahn. Dort kon­trol­lier­ten die Beam­ten Fah­rer und Fahrzeuge.

In Straf­ver­fah­ren wegen Gefähr­dung des Stra­ßen­ver­kehrs, Nöti­gung und gefähr­li­chen Ein­griffs in den Stra­ßen­ver­kehr müs­sen sich die Män­ner nun verantworten.