Köln: KFZ-Zulassungsstelle versendet Umweltplaketten nicht mehr

KFZ-Zulassungsstelle - Stadt Köln - Köln-PollFoto: KFZ-Zulassungsstelle der Stadt Köln (Köln-Poll), Urheber: Stadt Köln

Die Stadt Köln hat verlauten lassen, dass die KFZ-Zulassungsstelle die Umweltplaketten nicht mehr postalisch versendet. Der Grund sei die mittlerweile zu geringe Anfrage der Plaketten.

Die Kfz-Zulassungsstelle der Stadt Köln hat den Versand von Umweltplaketten eingestellt. Bislang war es möglich, diese online oder schriftlich zu bestellen und sich zusenden zu lassen. Das Angebot wird jedoch immer weniger genutzt. Zu Beginn der Einführung der Umweltplakette im Januar 2008 in Köln wurden fast 10.000 Umweltplaketten bei der hiesigen Kfz-Zulassungsstelle jährlich bestellt – in den vergangenen Jahren waren es nur noch 1.500 bis 2.000. Der Aufwand steht daher nun nicht mehr in einem vertretbaren  Verhältnis zum Nutzen beziehungsweise Erfordernis des Angebots. Denn fast alle Kölnerinnen und Kölner haben zudem bereits eine Umweltplakette. Die Kölner Kfz-Zulassungsstelle gibt die Plaketten aber weiter an Kunden aus, die bei ihr vor Ort danach fragen.


Mittlerweile haben fast alle Zulassungsbehörden in Deutschland von einem Versand der Plaketten Abstand genommen. In den vergangenen Jahren waren es vor allem Besteller aus dem EU-Ausland, vorrangig aus den Benelux-Staaten und der Schweiz, die Umweltplaketten aus Köln bezogen haben. Hintergrund war jedoch – das ergaben Kundengespräche – nicht die Absicht, künftig durch die Kölner Umweltzonen zu fahren, sondern weil die Umweltplaketten aus Köln mit 5 Euro (gesetzlich festgelegte Verwaltungsgebühr) im Vergleich relativ günstig waren. Andere deutsche Zulassungsbehörden hatten zusätzliche Kosten dafür erhoben. Mit dem Einstellen des Versands spart die Kfz-Zulassungsstelle nun zudem 500 Arbeitsstunden (13 Arbeitswochen) ein.

Umweltplaketten sind weiterhin bei allen Prüforganisationen (TÜV, DEKRA, KÜS und GTU) sowie allen Kfz-Werkstätten, die zur Durchführung von Abgasuntersuchungen zertifiziert sind, erhältlich.


Seit Januar 2008 gibt es die Kölner Umweltzone. Es gelten Beschränkungen für den Autoverkehr, die schrittweise in 2013 und 2014 verschärft wurden. Seit Juli 2014 darf die ausgeschilderte Umweltzone nur noch von abgasarmen Fahrzeugen mit grüner Feinstaubplakette genutzt werden.