Köln: Klein­kind von einem Auto am Sams­tag in Kalk erfasst worden

KVB-Haltestelle - Kalk Karree - Dienstgebäude - Kalk-Karree - Köln-KalkFoto: KVB-Haltestelle "Kalk-Karree" mit Sicht auf das Dienstgebäude Kalk-Karree (Köln-Kalk)

Bei einem Ver­kehrs­un­fall in Köln-Kalk ist am Sams­tag­mit­tag ein Kind von einem Auto erfasst und schwer ver­letzt worden.

Ein Not­arzt küm­mer­te sich noch an der Unfall­stel­le um den Jun­gen und beglei­te­te ihn in ein Kran­ken­haus, wo der jun­ge Pati­ent sta­tio­när auf­ge­nom­men wurde.

Gegen 13:20 Uhr war ein Köl­ner in sei­nem Ford auf der Man­teu­f­fel­stra­ße in Rich­tung der Engel­stra­ße unter­wegs. Nach der­zei­ti­gem Sach­stand muss­te der 67-Jäh­ri­ge in Höhe der Stein­metz­stra­ße ver­kehrs­be­dingt kurz anhal­ten. Als er wie­der anfuhr erfass­te der Focus das Kind.

Nach ers­ten Ermitt­lun­gen war der 5‑Jährige zwi­schen gepark­ten Autos auf die Stra­ße gelau­fen. Das Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at 2 hat die Bear­bei­tung des Ver­kehrs­un­falls bereits aufgenommen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.