Köln: KVB-Fahrer von Sprayern in Bocklemünd zusammengeschlagen

KVB-Straßenbahn - Linie 3 - Thielenbruch - Haltestelle - Bahnsteig - Köln-BocklemündFoto: KVB-Haltestelle "Görlinger-Zentrum" (Köln-Bocklemünd)

In der Nacht zu Sonntag haben mutmaßliche Sprayer im Stadtteil Bocklemünd einen Straßenbahnfahrer geschlagen und getreten.

Der 40-Jährige hatte die jungen Männer gegen 01:15 Uhr an der Haltestelle „Görlinger-Zentrum“ neben einem offensichtlich frischen Graffiti auf dem hinteren Wagen seiner Bahn bemerkt. Als die etwa 20- bis 30-Jährigen versuchten wegzulaufen und der Bahnfahrer einen von ihnen festhielt, griffen alle Vier ihn an wodurch der 40-Jährige leichte Verletzungen erlitt. Dann rannten die Schläger in Richtung Schumacherring weg. Die Polizei Köln sucht Zeugen.

Der Straßenbahnfahrer beschreibt die Gesuchten wie folgt:

  • einer etwa 20 Jahre alt, etwas kleiner und pummelig
  • die drei anderen größer, ca. 185- 190 cm
  • einer hatte eine Spiegelreflexkamera um den Hals
  • ein Anderer hatte einen Kinnbart
  • alle trugen dunkle Kapuzenjacken

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 53 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.