Köln: Mädchen-Duo versucht Handtaschenraub in Stadtbahn

Reisende - Fahrgäste - Bahnsteig - Straßenbahn - BerlinFoto: Fahrgäste am Bahnsteig einer U-Bahn (Berlin), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Zwei junge Mädchen sollen versucht haben, in einer Stadtbahn der Linie 16 die neben ihr liegende Tasche einer Kölnerin zu stehlen.

Als die 27-Jährige ihre Tasche festhielt, soll die als „circa 1,54 Meter groß, schlank und blond“ beschriebene Haupttäterin der Geschädigten mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Die Unbekannte sei mit einem dunklen Pullover, beiger Hose und Adidas-Schuhen bekleidet gewesen, teilte die Kölnerin später Polizisten mit. Die Angreiferin habe zudem ein dünnes Armband mit einem Unendlichkeitszeichen am rechten Arm getragen.

Ohne Beute sei die Aggressorin zusammen mit ihrer „dunkellila-schwarzhaarigen“ Begleiterin an der Haltestelle Schönhauser Straße aus der Bahn geflüchtet. Die Komplizin habe einen dunklen Pullover, blaue Jeans und ebenfalls Adidas-Schuhe getragen. Laut Angaben der Kölnerin war das Duo am Ubierring ein-, und gegen 05:37 Uhr an der Schönhauser Straße wieder ausgestiegen.

Das Kriminalkommissariat 14 bittet Zeugen dringend um Hinweise unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.