Köln: Mann in Bilderstöckchen schwebt nach Angriff in Lebensgefahr

Festnahme - Handschellen - PolizeiFoto: Festnahme mit Handschellen, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bei einer Auseinandersetzung vor einem Lokal in Köln-Bilderstöckchen sind am Sonntagmorgen mehrere Männer zum Teil lebensgefährlich verletzt worden.

Um kurz vor 05:00 Uhr waren drei Besucher der Gaststätte aus bislang ungeklärter Ursache mit einem Passanten in Streit geraten. Die erst verbale Auseinandersetzung endete damit, dass der 56-Jährige mit einem Messer auf seine Kontrahenten losgegangen sein soll. Dabei erlitten der 26-Jährige lebensgefährliche, der 29-Jährige schwere und den 32-Jährige leichte Verletzungen.

Augenzeugen riefen die Polizei. Als die Beamten vor Ort eintrafen, lies sich der Tatverdächtige widerstandslos festnehmen. Rettungskräfte brachten alle Beteiligten mit Polizeibegleitung, darunter auch den 56-jährigen ebenfalls verletzten Angreifer, in Krankenhäuser. Noch in der Nacht hat die Polizei Köln eine Mordkommission eingesetzt.

Derzeit laufen bereits erste Zeugenvernehmungen. Mit weiteren Ergebnissen und Informationen zum Sachverhalt ist nicht vor Dienstag zu rechnen. Zeugen, die das Tatgeschehen beobachtet haben, werden gebeten, sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei den Ermittlern des Kriminalkommissariats 11 zu melden.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.