Köln: Mann mit 2.000 Extasy Tabletten am Hauptbahnhof festgenommen

Centro Hotel Kommerz - Musical Dome - Busbahnhof - Breslauer Platz - Köln-Hauptbahnhof - Bahnsteig 11/12 - S-Bahnsteig - Köln-Innenstadt/Altstadt-NordFoto: Sicht auf das Hotel "Centro Hotel Kommerz" und dem Musical Dome vom S-Bahnsteig aus (Köln-Innenstadt)

Ein Mann wurde gestern Abend von der Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof festgenommen, nachdem festgestellt wurde, dass er über 2.000 Extasy Tabletten mit sich trägt.

Gegen 20:00 Uhr befragte eine Streife der Bundespolizei einen 36-Jährigen im Kölner Hauptbahnhof. Bei seiner Überprüfung stellte sich heraus, dass er bereits als Betäubungsmittelkonsument bekannt war. Gegenüber den Beamten gab er an, dass er früher vermehrt mit Drogen zu tun gehabt hätte, dies jetzt jedoch nicht mehr der Fall sei und forderte sie auf, in seiner Tasche nachzuschauen. Die Bundespolizisten nahmen „das Angebot“ an und öffneten seinen Rucksack. Dabei kamen zwei verschweißte Beutel mit einer größeren Menge Tabletten zum Vorschein.

Die Polizisten nahmen den Mann aus Bonn fest und beschlagnahmten die Drogen. Bei den aufgefundenen Drogen handelt es sich um circa 2.000 Extasy Tabletten. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Zuständigkeitshalber wurde der Tatverdächtige an die Kriminalpolizei Köln übergeben. Die Ermittlungen des KK 27 dauern an.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.