Köln: Mann mit 2.000 Exta­sy Tablet­ten am Haupt­bahn­hof festgenommen

Centro Hotel Kommerz - Musical Dome - Busbahnhof - Breslauer Platz - Köln-Hauptbahnhof - Bahnsteig 11/12 - S-Bahnsteig - Köln-Innenstadt/Altstadt-NordFoto: Sicht auf das Hotel "Centro Hotel Kommerz" und dem Musical Dome vom S-Bahnsteig aus (Köln-Innenstadt)

Ein Mann wur­de ges­tern Abend von der Bun­des­po­li­zei am Köl­ner Haupt­bahn­hof fest­ge­nom­men, nach­dem fest­ge­stellt wur­de, dass er über 2.000 Exta­sy Tablet­ten mit sich trägt.

Gegen 20:00 Uhr befrag­te eine Strei­fe der Bun­des­po­li­zei einen 36-Jäh­ri­gen im Köl­ner Haupt­bahn­hof. Bei sei­ner Über­prü­fung stell­te sich her­aus, dass er bereits als Betäu­bungs­mit­tel­kon­su­ment bekannt war. Gegen­über den Beam­ten gab er an, dass er frü­her ver­mehrt mit Dro­gen zu tun gehabt hät­te, dies jetzt jedoch nicht mehr der Fall sei und for­der­te sie auf, in sei­ner Tasche nach­zu­schau­en. Die Bun­des­po­li­zis­ten nah­men „das Ange­bot” an und öff­ne­ten sei­nen Ruck­sack. Dabei kamen zwei ver­schweiß­te Beu­tel mit einer grö­ße­ren Men­ge Tablet­ten zum Vorschein.

Die Poli­zis­ten nah­men den Mann aus Bonn fest und beschlag­nahm­ten die Dro­gen. Bei den auf­ge­fun­de­nen Dro­gen han­delt es sich um cir­ca 2.000 Exta­sy Tablet­ten. Die Bun­des­po­li­zei lei­te­te ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen des Ver­sto­ßes gegen das Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz ein. Zustän­dig­keits­hal­ber wur­de der Tat­ver­däch­ti­ge an die Kri­mi­nal­po­li­zei Köln über­ge­ben. Die Ermitt­lun­gen des KK 27 dau­ern an.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.