Köln: Mit Gür­tel geschla­gen und mit Mes­ser ver­letzt in der Innenstadt

Schildergasse - Richtung Neumarkt - Köln-Innenstadt/AltstadtFoto: Schildergasse in Blickrichtung Neumarkt (Köln-Innenstadt/Altstadt)

Auf der Schil­der­gas­se in der Köl­ner Innen­stadt haben vier unbe­kann­te Täter jeman­den mit einem Gür­tel geschla­gen und mit einem Mes­ser ver­letzt. Die Poli­zei Köln sucht nun nach Zeugen.

Vier Unbe­kann­te haben Sonn­tag­mit­tag einen Ker­pe­ner in der Köl­ner Innen­stadt mit meh­re­ren Gür­tel-Schlä­gen ver­letzt und ihn mit einem Mes­ser atta­ckiert. Ret­tungs­kräf­te brach­ten den Ver­letz­ten in eine Klinik.

Gegen 15:20 Uhr ging der 35-Jäh­ri­ge von der Schil­der­gas­se in Rich­tung des Haupt­bahn­hofs. Als er in die Krebs­gas­se abbog, soll ihm eine vier­köp­fi­ge Grup­pe mit aus­län­di­schem Aus­se­hen ent­ge­gen­ge­kom­men sein. Ein etwa 27–29 Jah­re alter, sehr gro­ßer und schlan­ker Mann, beklei­det mit einem schwar­zen Hemd, einer roten Sweat­shirt-Jacke und einer dunk­len Jeans soll Geld von ihm gefor­dert haben. Unmit­tel­bar danach prü­gel­te er den Geschä­dig­ten mit einem Gür­tel zu Boden.

Ein dicker, mit einer brau­nen Jacke beklei­de­ter Bril­len­trä­ger, zog ein Klapp­mes­ser her­vor und ver­letz­te den Ker­pe­ner damit am Kopf.

Ein wei­te­rer, etwa 27–29 Jah­re alter, klei­ner und zier­li­cher Mann mit einer schwar­zen Kap­pe durch­wühl­te zeit­gleich den Ruck­sack des Überfallenen.

Ein etwa 40–45 Jah­re alter Beglei­ter der Grup­pe soll nach Anga­ben des Über­fal­le­nen die Angrei­fer auf­ge­for­dert haben, aufzuhören.

Mit einem erbeu­te­ten Mobil­te­le­fon und Bar­geld flüch­te­ten die Tat­ver­däch­ti­gen in unbe­kann­te Richtung.

Hin­wei­se zu dem Über­fall und zu den Tätern nimmt das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 14 unter der Ruf­num­mer 0221 229–0 oder per E‑Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.