Köln: Mülheimer Brücke wird am 17. Oktober in der Nacht gesperrt

Köln-Mülheim - Mülheimer BrückeFoto: Mülheimer Brücke (Köln-Mülheim), Urheber: Raimond Spekking (CC BY-SA 4.0)

Die Stadt Köln gibt per Pressemitteilung bekannt, dass die Mülheimer Brücke gesperrt wird. Dabei wird die Brücke zum Teil gesperrt, in der Nacht am 17. Oktober sogar komplett.

Das Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau führt im Rahmen der Gesamtinstandsetzung der Mülheimer Brücke in den Herbstferien weitere Arbeiten durch. Darunter fallen etwa Befestigungsarbeiten im Bereich des Mittelstreifens der rechtsrheinischen Rampe sowie Rückbauarbeiten am außenliegenden Bordstein der linksrheinischen Deichbrücke.


Diese erforderlichen Vorarbeiten werden in den kommenden zwei Wochen, 15. bis 26. Oktober 2018, ausgeführt. Zwischen 09:00 und 15:00 Uhr wird montags bis freitags im Bereich der linksrheinischen Deichbrücke Fahrtrichtung Niehl die rechte Fahrspur in Richtung Niehl gesperrt. Im Bereich der rechtsrheinischen Rampe wird in beiden Fahrtrichtungen die jeweils linke Fahrspur in Richtung Mülheim beziehungsweise Richtung Niehl gesperrt.

Ferner wird ein Überwachungssystem, das an den Seilen der Strombrücke angebrachtes ist, für die anstehenden Arbeiten in Betrieb genommen, um eine sogenannte Nullmessung durchzuführen. Deshalb kommt es am Mittwoch, 17. Oktober 2018, von 1 bis 4 Uhr zu einer Vollsperrung in beiden Fahrtrichtungen der Mülheimer Brücke.


Außerhalb der genannten Zeiten sowie an den Wochenenden stehen im Baustellenbereich zwei verengte Fahrspuren zur Verfügung.