Köln: Neubau von rund 160 Wohnungen in Bocklemünd/Mengenich

Wohnungsklingel - HauswandFoto: Sicht auf eine Klingel, Urheber: dts Nachrichtenagentur

In Abstimmung mit dem Stadtplanungsamt wird ein städtebauliches Konzept für Bocklemünd/Mengenich erarbeitet.

Die zu bebauende Fläche befindet sich zwischen Lerchenweg, Schaffrathsgasse und Militärringstraße im Stadtteil Bocklemünd/Mengenich und hat eine Größe von rund 12.870 Quadratmetern. Das Grundstück wurde bis 2017 von einem metallverarbeitenden Betrieb genutzt, derzeit befinden sich dort Kleingewerbe und Lagerstätten.

Geplant ist der Neubau von Geschosswohnungen mit insgesamt circa 160 Wohneinheiten mit einem Anteil von 30 Prozent öffentlich geförderten Wohnungen. Es ist eine drei- bis viergeschossige Bebauung vorgesehen. Die Stellplätze sollen in einer Tiefgarage untergebracht werden. Als Mittelpunkt des neuen Quartiers soll ein zentraler Platz entstehen, der als öffentlicher Spielplatz, aber auch als Aufenthalts- und Erholungsfläche für das gesamte Quartier dienen soll.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.