Köln: Neu­es Spiel- und Sport­an­ge­bot auf Buch­hei­mer Spielplatz

Kinder - Sandkasten - Spielzeug - Spielplatz - ÖffentlichkeitFoto: Kind im Sandkasten an einem Spielplatz, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach Abschluss der Neu­ge­stal­tung ste­hen auf dem Spiel­platz Wup­per­ta­ler Straße/Stegwiese 2.500 Qua­drat­me­ter Flä­che nun zur Verfügung.

Im Rah­men des Bau­vor­ha­bens, das im April gestar­tet war, wur­den auch die Weg­flä­chen neu ange­legt und neue Sitz­bän­ke auf­ge­stellt. Damit bie­tet der Spiel­platz ab sofort wie­der ein gro­ßes Spiel- und Bewe­gungs­an­ge­bot in Buch­heim. 2017 hat­te es ein gro­ßes Betei­li­gungs­ver­fah­ren mit Kin­dern und Jugend­li­chen aus dem angren­zen­den Jugend­haus Tref­fer, Guil­leau­me­stra­ße 16, gege­ben, bei dem gemein­sam mit künf­ti­gen Nut­zer der Flä­che ein viel­fäl­ti­ges, attrak­ti­ves Spiel- und Bewe­gungs­an­ge­bot ent­wi­ckelt und dann in der Pla­nung umge­setzt wurde.

Die Neu­ge­stal­tung ist Teil des Maß­nah­men­pro­gramms „Star­ke Veedel – Star­kes Köln“. Das Pro­gramm soll dazu bei­zu­tra­gen, die Lebens­be­din­gun­gen in Köl­ner Sozi­al­räu­men zu ver­bes­sern. Hier­zu wur­de ein Inte­grier­tes Stadt­ent­wick­lungs­kon­zept (ISEK) für die Sozi­al­räu­me „Buch­heim und Buch­forst“ sowie „Mül­heim-Nord und Keu­p­stra­ße“ erstellt. Im Rah­men des Auf­ru­fes „Star­ke Quar­tie­re – star­ke Men­schen“ wird die Bau­maß­nah­me mit Mit­teln aus dem Euro­päi­schen Fonds für regio­na­le Ent­wick­lung (EFRE) geför­dert. Eine Kofi­nan­zie­rung erfolgt über Städ­te­bau­för­der­mit­tel des Bun­des, des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len und über Eigen­mit­tel der Stadt Köln.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.