Köln: Obdachloser an KVB-Haltestelle Sürth überfallen worden

Köln-Sürth Bahnhof - Straßenbahn - HaltestelleFoto: KVB-Haltestelle "Sürth" (Köln-Sürth)

Mittwochmorgen haben drei Unbekannte einem Obdachlosen an der Bahnhaltestelle in Köln-Sürth ein Bein gestellt, ihn am Boden festgehalten und die Geldbörse und Schuhe geraubt.

Nach Angaben des 47-Jährigen sollen die etwa 20 bis 25 Jahre alten, dunkelhaarigen Männer ihn bereits in der Bahn Richtung Bonn belästigt und angepöbelt haben. Als er gegen 00:50 Uhr an der Haltestelle Sürth ausstieg, attackierten ihn die Unbekannten noch am Bahnsteig. Nach dem Raub flüchtete das Trio mit der Beute in unbekannte Richtung.

Das Kriminalkommissariat 14 hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise zu den Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.