Köln: Offen­ste­hen­de Bal­kon­tür lock­te Woh­nungs­ein­bre­cher in Porz an

Kiosk am Rhein - Haarstudio Pina - AYK Sonnenstudio - Hauptstraße - Köln-PorzFoto: Sicht auf ein Kiosk, Friseur und Sonnenstudio auf der Hauptstraße (Köln-Porz)

Am Sonn­tag­nach­mit­tag hat­ten ost­eu­ro­päi­sche Woh­nungs­ein­bre­cher eine offen­ste­hen­de Bal­kon­tür gese­hen und brach anschlie­ßend ein. Eine Pas­san­tin bemerk­te es und rief die Polizei.

Dank der Auf­merk­sam­keit einer Pas­san­tin hat die Poli­zei Köln am Sonn­tag­mit­tag zwei mut­maß­lich ost­eu­ro­päi­sche Woh­nungs­ein­bre­cher in Porz-Wahn geschnappt. Heu­te führt das ermit­teln­de Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 72 die Fest­ge­nom­me­nen einem Haft­rich­ter vor.

Unter dem Bal­kon einer Ober­ge­schoss­woh­nung an der Nach­ti­gal­len­stra­ße hat­te die Zeu­gin gegen 12:30 Uhr einen offen­sicht­lich „Schmie­re ste­hen­den” Ver­däch­ti­gen gese­hen. Des­sen Beglei­ter klet­ter­te soeben nach oben und begab sich wie selbst­ver­ständ­lich durch die geöff­ne­te Bal­kon­tür in die dor­ti­ge Woh­nung. Sei­ner­seits auf die Zeu­gin auf­merk­sam gewor­den, rief nun der Kom­pli­ze dem Haupt­tä­ter etwas zu. Dar­auf­hin ver­ließ die­ser den Tat­ort, klet­ter­te eilig wie­der hin­un­ter und ging mit sei­nem Com­pa­gnon in Rich­tung Bahnhof.

Die von der 34-Jäh­ri­gen alar­mier­ten Strei­fen­be­am­ten nah­men das genau beschrie­be­ne Duo noch in Tat­ort­nä­he fest. Die bei­den der deut­schen Spra­che nicht mäch­ti­gen Män­ner konn­ten sich nicht aus­wei­sen. Bei­de Ver­däch­ti­ge brach­ten es bei Atem­al­ko­hol­tests auf jeweils cir­ca 2 Pro­mil­le, waren jedoch zeit­lich und ört­lich ori­en­tiert. Zur erken­nungs­dienst­li­chen Behand­lung fuh­ren die Poli­zis­ten die Ertapp­ten zum Polizeipräsidium.

Die Woh­nungs­in­ha­be­rin hat­te sich wäh­rend der Tat in einem ande­ren Raum der Woh­nung auf­ge­hal­ten und den Ein­dring­ling nicht bemerkt. Ihren Anga­ben zufol­ge sei nichts gestoh­len wor­den – was ein­zig dem Auf­tre­ten der Zeu­gin geschul­det sein dürfte.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.