Köln: Petruskirche in Merheim von Einbrechern ausgeraubt worden

Evangelisches Pfarramt Petruskirche - Kieskaulerweg - Köln-MerheimFoto: Sicht auf das Evangelisches Pfarramt Petruskirche (Köln-Merheim)

Die Petruskirche in Mülheim wurde von Einbrechern in der Nacht zu Dienstag ausgeraubt. Es wurde ein eingemauerter Tresor sowie sakrale Gegenstände aus der Kirche entwendet.

In der Nacht zu Dienstag haben Einbrecher einen eingemauerten Standtresor und mehrere sakrale Gegenstände aus der evangelische Petruskirche in Köln-Merheim gestohlen. Die Gesuchten nutzten für den Abtransport des Diebesguts mutmaßlich einen großen Rollwagen, den sie unter einem lebensgroßen Stoffesel aus der Kirche entwendet hatten. Die Polizei Köln sucht Zeugen.


Eine Mitarbeiterin der Kirchengemeinde alarmierte am Dienstagmorgen die Polizei, nachdem sie ein aufgehebeltes Kellerfenster und mehrere stark beschädigte Türen bemerkt hatte. Zudem lag der große Stoffesel im Eingangsbereich der Kirche. Schränke in der Sakristei lagen teilweise zerlegt neben diversen Mauerteilen auf dem Boden.

Die Kriminalpolizei Köln bittet Zeugen, die zwischen Montagabend 17:30 Uhr und Dienstagmorgen 08:30 Uhr etwas Verdächtiges im Umfeld der Kirche beobachtet haben, sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail poststelle.koeln@polizei.nrw.de an das Kriminalkommissariat 71 zu wenden.


Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.