Köln: Poli­zei nimmt bru­ta­le Räu­ber und Schlä­ger am Neu­markt fest

KVB-Haltestelle Neumarkt - Fahrplan - Information - Tafel - Neumarkt - Köln-Altstadt-Nord/InnenstadtFoto: Sicht auf eine Informationstafel der KVB-Haltestelle "Neumarkt" (Köln-Altstadt)

In der Köl­ner Innen­stadt am Neu­markt hat die Poli­zei zwei bru­ta­le Räu­ber und Schlä­ger fest­ge­nom­men. Dabei sind in bei­den Fäl­len die Pas­san­ten die Roll­trep­pen heruntergefallen.

In der Nacht zu Sams­tag haben zwei Män­ner am Neu­markt bin­nen weni­ger Minu­ten zwei Über­fäl­le ver­übt. Dabei atta­ckier­ten sie einen Pas­san­ten mit Schlä­gen und stie­ßen einen wei­te­ren Mann nach Trit­ten eine Trep­pe hin­un­ter. Poli­zis­ten nah­men die Täter noch in Tat­ort­nä­he fest.

Um kurz vor Mit­ter­nacht fuhr ein Pas­sant die Roll­trep­pe von der Platz­flä­che des Neu­markts in die Zwi­schen­ebe­ne der KVB-Hal­te­stel­le hin­ab und schau­te dabei auf sein Smart­pho­ne. Die bei­den Tat­ver­däch­ti­gen grif­fen ihn von hin­ten mit meh­re­ren Faust­schlä­gen an und ent­ris­sen ihm das Han­dy. Der 46-Jäh­ri­ge stürz­te die Roll­trep­pe hin­un­ter und blieb nur durch Zufall unver­letzt. Im Anschluss flüch­te­ten die Täter.

Nur weni­ge Augen­bli­cke spä­ter atta­ckier­ten die glei­chen Angrei­fer auf einer Trep­pe am Neu­markt einen wei­te­ren Mann. Die Gewalt­tä­ter tra­ten ihn nach einer kur­zen Anspra­che unver­mit­telt so in den Bauch, dass er Trep­pe hin­un­ter­fiel. Die Täter setz­ten nach und hiel­ten dem leicht ver­letz­ten Mann am Fuß der Trep­pe ein Mes­ser an den Hals und for­der­ten Geld. Sie flüch­te­ten mit gerin­ger Beute.

Nach meh­re­ren Not­ru­fen nah­men Poli­zis­ten die bei­den Gewalt­tä­ter fest. Sie wer­den nun einem Haft­rich­ter vorgeführt.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.