Köln: Polizei stellt Einbrecher nach Praxis-Einbruch in Brück

Festnahme - Handschellen - PolizeiFoto: Festnahme mit Handschellen, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Polizei Köln hat am Mittwochnachmittag einen mutmaßlichen Einbrecher in Köln-Brück festgenommen.

Dem polizeibekannten Mann wird vorgeworfen, in eine Praxis am Brücker Mauspfad eingebrochen und Bargeld entwendet zu haben. Er wird noch heute einem Haftrichter vorgeführt.

Gegen 14:40 Uhr informierten die Praxiseigentümer  die Polizei und teilten mit, dass der mutmaßliche Täter gerade vom Tatort in den angrenzenden Wald geflüchtet sei. Polizisten entdeckten den 43-Jährigen kurze Zeit später hinter einem Baumstamm versteckt. Der Wohnungslose äußert sich aktuell nicht zum Tatvorwurf.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.