Köln: Poli­zei stoppt alko­ho­li­sier­ten VW-Fah­rer nach Verfolgungsfahrt

Halt Polizei - Schild - Polizei - Verkehrskontrolle Foto: Halt-Stopp-Schild der Polizei bei einer Verkehrskontrolle, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ein Strei­fen­team hat auf der Seve­rins­brü­cke einen Auto­fah­rer nach einer Ver­fol­gungs­fahrt gestoppt.

Der alko­ho­li­sier­te VW Touran-Fah­rer hat­te zuvor ver­sucht, sich im Stadt­teil Kalk einer Poli­zei­kon­trol­le zu ent­zie­hen und war mit deut­lich über­höh­ter Geschwin­dig­keit und unter Miss­ach­tung roter Ampeln durchs Rechts­rhei­ni­sche gefah­ren. Die Ein­satz­kräf­te beschlag­nahm­ten sei­nen Füh­rer­schein und stell­ten den Wagen sicher.

Im Auto ent­deck­ten sie gerin­ge Men­gen Koka­in. Zudem hat­te der Mann hin­ter sei­ner Gür­tel­schnal­le einen Beu­tel mit syn­the­ti­schem „Fake-Urin” ver­steckt. Nach einem Atem­al­ko­hol­test von mehr als einem Pro­mil­le ord­ne­ten Poli­zis­ten die Ent­nah­me einer Blut­pro­be an.