Köln: Polizei stoppt Kleintransporter mit undichtem Sauerstoffbehälter

Kleintransporter - Gefahrengut - Sauerstoffbehälter - Polizei - Feuerwehr - Januar 2020 - Köln-DeutzFoto: Transporter mit undichtem Sauerstoffbehälter (Köln-Deutz), Urheber: Polizei Köln

Polizisten des Verkehrsdienstes haben am Montagmorgen in Köln-Deutz einen Kleintransporter mit einem undichten Sauerstoffbehälter aus dem Verkehr gezogen.

Bei einer genaueren Überprüfung stellte ein TÜV-Gutachter neben einer aufgerissenen Karosserie, einen stark verrosteten Rahmen fest und untersagte dem Fahrer die Weiterfahrt.

Gegen 07:30 Uhr war der stark demolierte Renault auf dem östlichen Zubringer in Fahrtrichtung der Autobahn 559 den Polizisten aufgefallen: Sie begleiteten den Kleintransporter nach einer ersten Überprüfung zum TÜV, wo die hinzugerufene Feuerwehr den Sauerstoff kontrolliert aus dem defekten Gasbehälter entweichen ließ. Die Firma des Fahrers transportiert medizinischen Sauerstoff.

Der 36-jährige Krefelder habe die defekte Sauerstoffanzeige bemerkt, sei aber nicht von einem defekten Gasbehälter ausgegangen. Sowohl der Fahrer, als auch der Halter des Transporters müssen sich nun wegen der mangelhaften Ladungssicherung, eines Verstoßes gegen das Gefahrgutrecht sowie der festgestellten technischen Mängel verantworten.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.