Köln: Polizei sucht Augenzeugen nach Raubüberfall in Humboldt-Gremberg

Polizei Nordrhein-Westfalen Köln

Die Polizei in Köln sucht nach Augenzeugen, die am letzen Freitagnachmittag gesehen haben könnten, wie ein Unbekannter einer Kölnerin zunächst geschlagen und anschließend beraubt hatte.

Am Freitagnachmittag (20. Juli 2018) hat ein Unbekannter eine Kölnerin (44) in einer Parkanlage im Stadtteil Humboldt-Gremberg in das Gesicht geschlagen und die Goldkette vom Hals gerissen. Die Polizei Köln sucht Zeugen.


Gegen 16.30 Uhr saß die 44-Jährige auf einer Bank im Humboldtpark. “Ein Mann setzte sich zu mir und verwickelte mich in ein Gespräch”, schilderte die spätere Geschädigte bei der Anzeigenaufnahme. Als die Frau aufstand um zu gehen, schlug ihr der Räuber unvermittelt in das Gesicht. Er riss ihr die Kette vom Hals und flüchtete in unbekannte Richtung.

Die Überfallene beschreibt den Räuber als circa 50 Jahre alt. Er ist etwa 1,85 Meter groß, hat einen auffällig dicken Bauch, kurze nach hinten gekämmte Haare und einen Kinnbart. Zur Tatzeit war er mit einem blauen T-Shirt und einer blauen kurzen Hose bekleidet. An den Füssen trug er Schlappen.

Die Polizei Köln sucht Zeugen, die Angaben zu dem Flüchtigen machen können. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 der Polizei Köln unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.



Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.