Köln: Poli­zei sucht nach mut­maß­li­chen Automatensprengern

Norisbank - Geldautomat - Filiale - Frau - Bankkarte - Girocard - Deutsche BankFoto: Frau mit Girocard der Deutsche Bank an einem Norisbank-Geldautomat, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Poli­zei sucht Zeu­gen, denen in der Nacht von Sonn­tag auf Mon­tag zwei dun­kel geklei­de­te Gestal­ten im Umfeld der Bank auf der Lon­ge­ri­cher Stra­ße in Köln-Pesch auf­ge­fal­len sind.

Auf Über­wa­chungs­vi­de­os ist zu sehen, dass zwei mas­kier­te Män­ner mit zwei Gas­fla­schen gegen 03:20 Uhr den Vor­raum betre­ten und mit einem Werk­zeug den Auto­ma­ten auf­he­belt haben. Weni­ge Minu­ten spä­ter haben sie ihr Vor­ha­ben jedoch aus unbe­kann­ten Grün­den abge­bro­chen und sind ohne Beu­te geflüchtet.

Bei der Sich­tung des Video­ma­te­ri­als stell­ten Poli­zis­ten zudem fest, dass mas­kier­te Män­ner bereits zwei Näch­te zuvor gegen 02:40 Uhr den Vor­raum betra­ten und den Geld­au­to­ma­ten inspi­zier­ten. Der­zeit wird geprüft, ob es sich dabei um die­sel­ben Per­so­nen han­delt. Bei­de Male waren sie kom­plett schwarz geklei­det, tru­gen schwar­ze Sturm­hau­ben, Turn­schu­he und hel­le Handschuhe.

Zeu­gen, die Hin­wei­se zum Tat­ge­sche­hen oder den gesuch­ten Per­so­nen geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich tele­fo­nisch unter 0221 229–0 oder per E‑Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei den Ermitt­lern des Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­ats 71 zu melden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.