Köln: Poli­zei sucht Zeu­gen nach Über­fall auf Han­dy­la­den in Lindenthal

Polizei - Polizisten - Polizistin - Personen - Karneval - Ausrüstung - Waffen - UniformenFoto: Polizisten im Karneval, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Zwei bis­lang unbe­kann­te, als „Süd­län­der” beschrie­be­ne Raub­tä­ter haben bereits Mit­te Okto­ber 2019 einen Mobil­te­le­fon-Laden in Köln-Lin­den­thal überfallen.

Unter Dro­hung mit einem dem Ange­stell­ten vor­ge­zeig­ten Mes­ser erzwan­gen die etwa 18–21-Jährigen die Her­aus­ga­be zwei­er hoch­prei­si­ger Smart­pho­nes. Die Kri­po Köln fahn­det nun mit Fotos aus einer Über­wa­chungs­ka­me­ra nach den Flüchtigen.

An jenem Don­ners­tag (17. Okto­ber 2019) betra­ten die Tat­ver­däch­ti­gen gegen 14:10 Uhr die Filia­le an der Düre­ner Stra­ße und ver­wi­ckel­ten den spä­te­ren Geschä­dig­ten zunächst in ein Ver­kaufs­ge­spräch. Mit süd­län­di­schem Akzent bedroh­te der cir­ca 1,75 Meter gro­ße und kor­pu­len­te, eine schwar­ze Kap­pe, dunk­le Leder­ja­cke und schwar­ze Jeans tra­gen­de Mes­ser­trä­ger den 19-Jährigen.

Mit sei­ner Beu­te flüch­te­te der Mann in Beglei­tung sei­nes etwa 1,70 Meter gro­ßen, schlan­ken, ein gel­bes Sweat­shirt mit Roll­kra­gen und eben­falls schwar­ze Jeans tra­gen­den Kom­pli­zen aus dem Ver­kaufs­raum. Der Mit­tä­ter hat­te brau­ne, gelock­te Haa­re mit blon­den Sträh­nen. Das Duo rann­te vom Tat­ort in Rich­tung stadt­aus­wärts davon.

Das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 14 ermit­telt wegen des Ver­dachts der schwe­ren räu­be­ri­schen Erpres­sung gegen das Duo und bit­tet Zeu­gen drin­gend um Hin­wei­se unter Tel.-Nr. 0221 229–0 oder per E‑Mail auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de. Die Fotos sind hier ein­seh­bar: POL‑K: 200219–5‑K Täter­duo beraubt Han­dy-Shop – Fahn­dungs­fo­tos.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.