Köln: Polizei sucht Zeugen vom Überfall eines Kiosks in Bickendorf

Mathias-Brüggen-Straße 80 - Köln-OssendorfFoto: Mathias-Brüggen-Straße 80 (Köln-Ossendorf), Urheber: Günther Kruse Immobiliengruppe

Die Polizei Köln sucht dringend Zeugen, die den Raubüberfall auf einem Kiosk in Köln-Bickendorf am vergangenen Freitagabend gesehen haben. Drei maskierte Räuber plünderten den Laden.

Drei maskierte Räuber haben am Freitagabend (21. September 2018) einen Kiosk in Köln-Bickendorf überfallen. Ein Täter bedrohte mit einer Schusswaffe die anwesende Verkäuferin (35). Mit erbeutetem Bargeld und Zigaretten gelang den Maskierten die Flucht. Die Raubermittler der Polizei Köln suchen dringend Zeugen.


Gegen 21:20 Uhr betraten die drei Unbekannten das an der Westendstraße gelegene Büdchen. „Einer hatte eine Schusswaffe in der Hand und bedrohte mich damit“, erklärte die 35-Jährige später den hinzugerufenen Beamten.

Mit erbeutetem Bargeld und Zigaretten verließen die Räuber den Verkaufsraum und rannten in Richtung der Mathias-Brüggen-Straße weg.


Der bewaffnete Täter ist etwa 18 bis 25 Jahre alt, ungefähr 1,70 bis 1,80 Meter groß und von schlanker Statur. Zur Tatzeit war er mit einem grauen Pullover und einer dunklen Hose bekleidet.

Sein Komplize ist ebenfalls 18 bis 25 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß und korpulent. Er trug während des Überfalls einen Pullover und eine dunkle Hose.


Von dem dritten Täter liegt derzeit keine Beschreibung vor.

Die Polizei sucht Zeugen, die sich zur Tatzeit im Bereich der Westendstraße aufgehalten, verdächtige Feststellungen gemacht oder Personen beobachtet haben, auf die die Beschreibung passen könnte. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.