Köln: Poli­zei­hund fasst Super­markt-Ein­bre­cher in Humboldt-Gremberg

Festnahme - Handschellen - PolizeiFoto: Festnahme mit Handschellen, Urheber: dts Nachrichtenagentur

An Weih­nach­ten hat Poli­zei­hund Wood­stock einen in der Toi­let­ten­ka­bi­ne eines Super­markts in Hum­boldt-Grem­berg gestellt.

Da der 33-Jäh­ri­ge die Auf­for­de­rung des Hun­de­füh­rers, sei­ne Hän­de zu zei­gen, igno­rier­te und statt­des­sen in die Hosen­ta­sche griff, biss der Mali­nois ihm ins Hand­ge­lenk. Der vor­läu­fig Fest­ge­nom­me­ne wur­de zur Behand­lung in ein Kran­ken­haus gebracht.

Pas­san­ten hat­ten am Sams­tag die Poli­zei wegen der akti­ven Alarm­an­la­ge des Geschäfts auf der Grem­ber­ger Stra­ße geru­fen. Vor Ort war den Strei­fen­teams der mut­maß­li­che Ein­bre­cher aus dem Not­aus­gang ent­ge­gen­ge­kom­men und beim Anblick der Poli­zis­ten zurück in den Super­markt geflüch­tet. Die Poli­zis­ten hat­ten dar­auf­hin das Gebäu­de umstellt und Wood­stock angefordert.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.