Köln: Polizeiliche Videobeobachtung liefert den E-Scooter-Unfallbeweis

Ebertplatz-Brunnen - Wasserbrunnen am Ebertplatz - Köln-Neustadt-NordFoto: Sicht auf den Wasserbrunnen am Ebertplatz (Köln-Neustadt)

Ein E-Scooter-Fahrer hat sich in der Nacht auf Samstag in der Neustadt-Nord beim Sturz mit einem Leihscooter schwere Kopfverletzungen zugezogen.

Da es keine Unfallzeugen gab und sich der Verletzte nicht zum Unfallhergang äußern konnte, rekonstruierten die Beamten anhand der polizeilichen Videobeobachtung vom Ebertplatz den Alleinunfall.

Danach war der 21-Jährige gegen 03:00 Uhr die Turiner Straße in Richtung Riehler Straße gefahren und in Höhe der Kreuzung zum Theodor-Heuss Ring auf unebenen Boden gestürzt. Rettungskräfte brachten den jungen Kölner zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus, wo ein Arzt ihm auf Anordnung der Polizisten eine Blutprobe entnahm.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.