Köln: Poli­zist beob­ach­tet Taschen­dieb­stahl in sei­ner Freizeit

Polizei-Auto - Polizei - Dienstwagen - Einsatzwagen - Sirene - Blaulicht - StreifenwagenFoto: Sicht auf das Blaulicht eines Streifenwagens, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ein Poli­zist hat in sei­ner Frei­zeit einen Taschen­dieb­stahl beob­ach­tet und den mut­maß­li­chen Dieb nach kur­zer Ver­fol­gung vor­läu­fig festgenommen.

Nach aktu­el­lem Ermitt­lungs­stand war der Tat­ver­däch­ti­ge einer Köl­ne­rin gegen 17:00 Uhr an der Kreu­zung Turi­ner Straße/Machabäerstraße ver­meint­lich zur Hil­fe geeilt, nach­dem die­ser ihre Ein­käu­fe aus einem Fahr­rad­korb gefal­len waren. Er half der 36-Jäh­ri­gen zwar beim Auf­he­ben ihrer Sachen, stahl ihr jedoch zeit­gleich ihr Porte­mon­naie aus ihrer Jacken­ta­sche. Dar­auf­hin ent­fern­te sich der Ver­däch­ti­ge schnell und ohne ein wei­te­res Wort.

Der Beam­te, dem das Ver­hal­ten des Man­nes selt­sam vor­ge­kom­men war, sprach kurz mit der Bestoh­le­nen und nahm die Ver­fol­gung des Flüch­ten­den auf. Er hol­te den 42-Jäh­ri­gen ein und hielt ihn mit Unter­stüt­zung von meh­re­ren Pas­san­ten bis zum Ein­tref­fen sei­ner alar­mier­ten Kol­le­gen fest. Ein Haft­rich­ter schick­te den Mann in Hauptverhandlungshaft.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.