Köln: Poli­zis­ten stel­len Han­dy-Räu­ber mit Hil­fe der Videobeobachtung

Polizist im Einsatz - Polizei - MannFoto: Ein Polizist im Einsatz, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nur zwei Stun­den nach dem Raub eines Mobil­te­le­fon haben Videobe­ob­ach­ter der Leit­stel­le den Räu­ber am Neu­markt fest­neh­men lassen.

Der aus Alge­ri­en stam­men­de 43-Jäh­ri­ge soll sich der Frau am Frei­tag­abend gegen 22:00 Uhr von hin­ten genä­hert, ihr das Han­dy gewalt­sam aus der Hand geris­sen und ihr dann sei­nen Ell­bo­gen ins Gesicht gerammt haben. Mit der Beu­te war er in Rich­tung Schil­der­gas­se geflüchtet.

Bei der Durch­su­chung des Tat­ver­däch­ti­gen fan­den die Beam­ten in den Taschen sei­ner Klei­dung zwei Mobil­te­le­fo­ne. Als er die­se nicht mit­tels einer PIN ent­sper­ren konn­te, stell­ten die Beam­ten bei­de als mut­maß­li­ches Die­bes­gut sicher. Wem die auf­ge­fun­de­nen Han­dys gehö­ren, ist der­zeit Gegen­stand lau­fen­der Ermitt­lun­gen. Zu dem Ver­bleib des zuvor geraub­ten Mobil­te­le­fons mach­te der Tat­ver­däch­ti­ge kei­ne Anga­ben. Ein Haft­rich­ter schick­te den bereits ein­schlä­gig vor­be­straf­ten Mann in Untersuchungshaft.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.