Köln: Polizisten überwältigen Räuber im Nagelstudio in ihrer Freizeit

Polizei-Auto - Polizei - Dienstwagen - Einsatzwagen - Sirene - Blaulicht - StreifenwagenFoto: Sicht auf das Blaulicht eines Streifenwagens, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Zwei Polizeibeamte haben am Freitagabend in der Innenstadt einen Räuber in ihrer Freizeit überwältigt.

Dem 43-Jährigen wird vorgeworfen, gegen 19:30 Uhr einen Mann in einem Nagelstudio in der Thieboldsgasse mit einer Gaspistole bedroht und sein Mobiltelefon erbeutet zu haben.

Nachdem der Täter das Geschäft verlassen hatte, habe er versucht, auf einem zuvor gestohlenen Fahrrad zu flüchten. Nach ersten Ermittlungen folgte der Geschädigte dem Räuber und habe ihn ins Gesicht geschlagen. Der Täter habe dann erneut seine Waffe gegen 32-Jährigen gerichtet und ihn damit bedroht. Ein Kölner Polizist, der in seiner Freizeit die Situation erkannte, überwältige den Bewaffneten mit Hilfe eines Kollegen der Bundespolizei, der ebenfalls in seiner Freizeit aufmerksam geworden war.

Alarmierte Polizisten nahmen den unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stehenden Tatverdächtigen vorläufig fest, ordneten eine Blutprobe an und stellten ein mitgeführtes verbotenes Messer, Betäubungsmittel, die Gaspistole sowie das gestohlene Fahrrad sicher.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.