Köln: Probealarm der Sirenen findet am kommenden Samstag statt

Freiwillige Feuerwehr Köln - Löschgruppe Worringen - Hackenbroicher Straße - Köln-WorringenFoto: Sicht auf die Freiwillige Feuerwehr Köln Löschgruppe Worringen auf der Hackenbroicher Straße (Köln-Worringen)

Am kommenden Samstag testet die Kölner Berufsfeuerwehr wieder die Sirenen. Der Probealarm wird wie immer um 12:00 Uhr ausgelöst, zeitgleich folgt eine Meldung über NINA.

Die Kölner Berufsfeuerwehr löst am kommenden Samstag um 12:00 Uhr den Probealarm aus und überprüft damit die Funktionsfähigkeit von über 130 im Kölner Stadtgebiet aufgestellten Sirenen. Gleichzeitig wird auch die elektronische Warn-Variante „NINA“ – eine kostenlose Handy-App – ausgelöst. Über diese Handy-App können sich alle Bürgerinnen und Bürger kostenlos über Ernstfälle, Wetterwarnungen, etc. informieren lassen. Dabei kann man auch die gewünschten Orte bestimmen.


Ausgelöst werden am Samstag die Signale „Entwarnung“ und der auf- und abschwellende Heulton, das eigentliche Warnsignal.

Im Ernstfall bedeutet dieser Warnton, dass man umgehend geschlossene Räume aufsuchen, Fenster und Türen schließen, sowie Radio Köln als offizieller Warnsender der Stadt Köln einschalten soll, um weitere Informationen zu erhalten. Die Stadt Köln veröffentlicht darüber hinaus über alle verfügbaren Medien den jeweils aktuellen Informationsstand.

Den Probealarm begleiten am Samstag Mitglieder der Löschgruppen der Freiweilligen Feuerwehr sowie private „Sirenenpaten“.



Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.