Köln: Pro­be­alarm der Sire­nen fin­det am kom­men­den Sams­tag statt

Freiwillige Feuerwehr Köln - Löschgruppe Worringen - Hackenbroicher Straße - Köln-WorringenFoto: Sicht auf die Freiwillige Feuerwehr Köln Löschgruppe Worringen auf der Hackenbroicher Straße (Köln-Worringen)

Am kom­men­den Sams­tag tes­tet die Köl­ner Berufs­feu­er­wehr wie­der die Sire­nen. Der Pro­be­alarm wird wie immer um 12:00 Uhr aus­ge­löst, zeit­gleich folgt eine Mel­dung über NINA.

Die Köl­ner Berufs­feu­er­wehr löst am kom­men­den Sams­tag um 12:00 Uhr den Pro­be­alarm aus und über­prüft damit die Funk­ti­ons­fä­hig­keit von über 130 im Köl­ner Stadt­ge­biet auf­ge­stell­ten Sire­nen. Gleich­zei­tig wird auch die elek­tro­ni­sche Warn-Vari­an­te „NINA” – eine kos­ten­lo­se Han­dy-App – aus­ge­löst. Über die­se Han­dy-App kön­nen sich alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger kos­ten­los über Ernst­fäl­le, Wet­ter­war­nun­gen, etc. infor­mie­ren las­sen. Dabei kann man auch die gewünsch­ten Orte bestimmen.

Aus­ge­löst wer­den am Sams­tag die Signa­le „Ent­war­nung” und der auf- und abschwel­len­de Heul­ton, das eigent­li­che Warnsignal.

Im Ernst­fall bedeu­tet die­ser Warn­ton, dass man umge­hend geschlos­se­ne Räu­me auf­su­chen, Fens­ter und Türen schlie­ßen, sowie Radio Köln als offi­zi­el­ler Warn­sen­der der Stadt Köln ein­schal­ten soll, um wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu erhal­ten. Die Stadt Köln ver­öf­fent­licht dar­über hin­aus über alle ver­füg­ba­ren Medi­en den jeweils aktu­el­len Informationsstand.

Den Pro­be­alarm beglei­ten am Sams­tag Mit­glie­der der Lösch­grup­pen der Frei­weil­li­gen Feu­er­wehr sowie pri­va­te „Sire­nen­pa­ten”.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.