Köln: Pro­fes­sio­nel­le Unter­stüt­zung für Fami­li­en im Homeschooling

Männer - Personen - Laptop - Surfen - SitzplatzFoto: Zwei Personen surfen mit dem Laptop im Internet, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Fami­li­en ste­hen wegen des Lock­downs und der gera­de erneut ver­län­ger­ten Schlie­ßung der Schu­len vor einer lang­fris­ti­gen Belastungsprobe.

Durch das Distanz­ler­nen sind vie­le Eltern gezwun­gen, ihre Kin­der zu betreu­en und beim Ler­nen zu unter­stüt­zen, wäh­rend sie gleich­zei­tig auch selbst arbei­ten müs­sen. Die­se Situa­ti­on stellt alle vor gro­ße Her­aus­for­de­run­gen. Schnell kann es zu Kon­flik­ten inner­halb der Fami­lie kom­men und man­che Eltern sor­gen sich viel­leicht um die Lern­fort­schrit­te ihres Kin­des, wenn es beim Ler­nen auf Distanz Schwie­rig­kei­ten gibt.

Der Schul­psy­cho­lo­gi­sche Dienst möch­te die Fami­li­en des­halb unter­stüt­zen. Eltern, Schü­le­rin­nen und Schü­ler haben zum Ende des 1. Halb­jah­res die Mög­lich­keit, im Rah­men einer tele­fo­ni­schen Sprech­stun­de am 28. Janu­ar 2021 und 29. Janu­ar 2021 sowie am 01. Febru­ar 2021 jeweils in der Zeit von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr unmit­tel­bar mit einer Psy­cho­lo­gin oder einem Psy­cho­lo­gen ver­bun­den zu wer­den. In einem ver­trau­li­chen Bera­tungs­ge­spräch kann über schu­li­sche Sor­gen und mög­li­che Schwie­rig­kei­ten gespro­chen wer­den. Auch Lehr­kräf­te sowie Schul­lei­tun­gen kön­nen die Sprech­stun­de für ihre Fra­gen nut­zen. Auf den Begriff Zeug­nis­te­le­fon wird ver­zich­tet, um die Band­brei­te der Bera­tungs­mög­lich­kei­ten nicht durch den Namen einzuschränken.

Der Schul­psy­cho­lo­gi­sche Dienst ist wäh­rend des gan­zen Schul­jah­res inklu­si­ve der Feri­en unter den Tele­fon­num­mern 0221/221–29001 und 221–29002 zu errei­chen: mon­tags bis don­ners­tags von 08:30 Uhr bis 16:30 Uhr und frei­tags von 08:30 Uhr bis 13:30 Uhr. Der Dienst steht rat­su­chen­den Eltern und Schü­le­rin­nen und Schü­lern bei schu­li­schen Pro­ble­men sowie Schul­lei­tun­gen, Lehr­kräf­ten und päd­ago­gi­schen Fach­kräf­ten zur Unter­stüt­zung ihrer viel­fäl­ti­gen Auf­ga­ben ganz­jäh­rig für die Kon­takt­auf­nah­me auch über E‑Mail zur Ver­fü­gung unter: schulpsychologie@stadt-koeln.de. Eine juris­ti­sche Bera­tung ist dem Schul­psy­cho­lo­gi­sche Dienst nicht möglich.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.