Köln: Radfahrer flüchtet nach Verkehrsunfall mit anderem Radfahrer

Militärringstraße - Kreuzung Mercatorstraße/Longericher Straße - Autos - Straße - Köln-LongerichFoto: Sicht auf die Kreuzung Mercatorstraße/Longericher Straße (Köln-Longerich)

Ein Fahrradfahrer hatte in Köln-Sülz eine andere Fahrradfahrerin überholt und ist mit ihr zusammengestoßen. Bewusstlos hat jedoch der Radfahrer die Frau um Gebüsch liegen lassen.

Ein Spaziergänger hat am Freitagmittag eine bewusstlose Radfahrerin in einem Gebüsch am Militärring in Köln-Sülz entdeckt und Polizei und Rettungskräfte gerufen. Die Polizei Köln geht von Fahrerflucht aus und sucht Zeugen.

Von der Fußgängerbrücke vom Geißbockheim in den Beethovenpark aus entdeckte ein Passant gegen 12:40 Uhr eine Frau. Sie lag neben ihrem Rad abseits des Radwegs am Militärring in einem Gebüsch zwischen Berrenrather Straße und Gleueler Straße und bewegte sich nicht. Der Melder, weitere Passanten und die alarmierten Rettungskräfte kümmerten sich um die Frau. Bei Eintreffen der Polizei war die 49-Jährige wieder ansprechbar.

Die Radfahrerin erklärte den Polizisten, dass ein anderer Radfahrer sie überholt habe und dabei mit ihr zusammengestoßen sei. Während sie stürzte und das Bewusstsein verlor, sei der Unfallverursacher einfach weitergefahren. Der Unfallflüchtige ließ sie schwer verletzt zurück. Ob es sich um einen Mann oder eine Frau gehandelt habe, könne sie nicht sagen.

Der Rettungsdienst brachte die Schwerverletzte in ein Krankenhaus. Die Polizei Köln bittet um Hinweise. Zeugen können sich telefonisch unter 0221 229-0 melden oder sich per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de wenden.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.