Köln: Radfahrer stürzt am Stammheimer Ufer durch eine Kollision

Polizei Nordrhein-Westfalen Köln

Die Polizei sucht nach Zeugen, die im Kölner Stadtteil Köln Mülheim am Dienstagabend eine Kollision zweier Radfahrer am Stammheimer Ufer gesehen haben, da der Verursacher mit dem Rad flüchtete.

Infolge einer Kollision mit einem weiteren Radfahrer im Kölner Stadtteil Mülheim hat am Dienstagabend (07. August 2018) ein Kölner (66) blutende Verletzungen erlitten. Der am Stammheimer Ufer gestürzte Velo-Fahrer musste von einer Rettungswagenbesatzung ambulant behandelt werden. Der etwa 20-jährige Verursacher flüchtete mit seinem blau-weißen Mountainbike von der Unfallstelle.


Gegen 19:45 Uhr waren dem Senioren vier nebeneinander fahrende Radfahrer entgegengekommen. Wiewohl der 66-Jährige sich bereits weit rechts hielt, fuhr das Quartett unbeirrt auf ihn zu. Infolgedessen stieß der Kölner mit einem der Entgegenkommenden zusammen und stürzte auf den Asphalt.

„Ich bin nicht versichert – aber es ist ja wohl nicht so schlimm“, meinte der Unfallgegner laut Angaben des Verletzten. Ohne seine Personalien anzugeben, habe der etwa 1,65 – 1,70 Meter große Mann sich dann in Fahrtrichtung Stammheim entfernt, so der Kölner weiter. Der Flüchtige habe schwarze, kurze Haare und sei schlank, gab der 66-Jährige weiterhin an.


Die Polizei Köln sucht Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder Angaben zum flüchtigen Verursacher machen können. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 2 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Kommentar hinterlassen zu "Köln: Radfahrer stürzt am Stammheimer Ufer durch eine Kollision"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*