Köln: Rad­fah­re­rin von Klein­trans­por­ter angefahren

Frau - Schal - Straße - Fahrrad - ÖffentlichkeitFoto: Frau auf einem Fahrrad mit einem Schal, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Beim Abbie­gen hat ein mut­maß­lich unter Dro­gen­ein­fluss ste­hen­der Auto­fah­rer mit sei­nem Klein­trans­por­ter eine Rad­fah­re­rin erfasst.

Bei dem Zusam­men­stoß erlitt die jun­ge Frau Gesichts­ver­let­zun­gen. Ret­tungs­kräf­te brach­ten die 30-Jäh­ri­ge zur sta­tio­nä­ren Behand­lung in eine Kli­nik. Als ein Dro­gen­vor­test bei dem 52-jäh­ri­gen Köl­ner noch am Unfall­ort posi­tiv auf Koka­in aus­fiel, lie­ßen ihm die Beam­ten eine Blut­pro­be ent­neh­men und beschlag­nahm­ten sei­nen Führerschein.

Ob und in wel­cher Fahrt­rich­tung die Rad­fah­re­rin zum Unfall­zeit­punkt auf dem kom­bi­nier­ten Fuß-und Rad­weg unter­wegs war, klä­ren nun die Ermitt­ler des Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­ats 2.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.