Köln: Räu­ber bedroht Kios­kan­ge­stell­ten in Mer­heim mit Schusswaffe

Zeitungen - Zeitschriften - Ständer - KioskFoto: Zeitungen und Zeitschriften an einem Kiosk, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bewaff­net mit einer schwar­zen Pis­to­le hat am Mitt­woch­abend ein dun­kel geklei­de­ter Räu­ber auf der Olpe­ner Stra­ße in Köln-Mer­heim einen Kiosk überfallen.

Der Ver­mumm­te for­der­te Bar­geld aus der Kas­se und flüch­te­te anschlie­ßend mit einem dunk­len Stoff­beu­tel in unbe­kann­te Rich­tung. Nach ers­ten Ermitt­lun­gen soll kurz vor dem Über­fall gegen 17:45 Uhr ein Mann mit einem Fahr­rad an dem Kiosk vor­bei­ge­fah­ren sein.

Kur­ze Zeit danach soll die­sel­be Per­son, die mit einem dun­kel­blau­en Par­ker und schwar­zen Hand­schu­hen beklei­det gewe­sen sein soll, den Kiosk betre­ten und den Ange­stell­ten mit einer Schuss­waf­fe bedroht haben.

Hin­wei­se nimmt das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 14 unter der Ruf­num­mer 0221 229–0 oder per E‑Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.