Köln: Räu­ber über­fällt Frau­en in Bay­en­thal beim Ein­stei­gen ins Auto

Polizeiauto - Polizeifahrzeug - Polizei - Bundespolizei - Domplatte - Kölner Dom - Köln Hauptbahnhof - Köln-InnenstadtFoto: Polizeifahrzeug auf der Domplatte (Köln-Innenstadt), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ein als schmäch­tig und cir­ca 1,70 – 1,74 Meter groß beschrie­be­ner Unbe­kann­ter hat am Mitt­woch­abend zwei Köl­ne­rin­nen in Köln-Bay­en­thal beraubt.

Der etwa 20 bis 25-jäh­ri­ge, mit schwar­zer Sturm­hau­be Mas­kier­te über­fiel die Geschä­dig­ten, als sie an der Alte­bur­ger Stra­ße in einen VW Golf ein­stei­gen woll­ten. Gegen 21:30 Uhr hiel­ten sich die Frau­en an den geöff­ne­ten Wagen­tü­ren auf. Dort bedroh­te der schwarz Geklei­de­te, mit einem Mes­ser Bewaff­ne­te die Über­rasch­ten in akzent­frei­em Deutsch und riss an der Hand­ta­sche der 27-Jährigen.

Im Ver­lauf des Geran­gels stach der Angrei­fer deren Anga­ben zufol­ge nach der Geschä­dig­ten, traf sie jedoch nicht. Mit sei­ner Beu­te rann­te der Räu­ber zunächst in Rich­tung stadteinwärts.

Die Köl­ne­rin­nen setz­ten sich ins Auto und schlos­sen die Türen ab. „Cir­ca 30 Sekun­den spä­ter kehr­te der Mann um und lief an uns vor­bei in Rich­tung Schön­hau­ser Stra­ße”, teil­ten die Geschä­dig­ten den auf­neh­men­den Beam­ten mit. Und wei­ter: „Er griff sich ein an einen Baum gelehn­tes Her­ren­fahr­rad mit Gepäck­trä­ger und flüch­te­te damit end­gül­tig in Rich­tung stadteinwärts.”.

Das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 14 hat die Ermitt­lun­gen wegen schwe­ren Rau­bes gegen den Flüch­ti­gen auf­ge­nom­men und bit­tet Zeu­gen drin­gend um Hin­wei­se unter Tel.-Nr. 0221 229–0 oder per E‑Mail auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.