Köln: Schwe­rer Ver­kehrs­un­fall bei ille­ga­lem Rennen

Polizei - Einsatzstreife - Polizeiwagen - Auto - Einsatzfahrzeug - Streife - Straße - PersonenFoto: Polizeistreife im Einsatz, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Poli­zei Köln hat nach einem ille­ga­len Ren­nen die Füh­rer­schei­ne, Mobil­te­le­fo­ne sowie die Autos zwei­er Fahr­an­fän­ger beschlagnahmt.

Laut Zeu­gen­aus­sa­gen sol­len die zwei Fah­rer gegen 00:30 Uhr an einer Ampel an der Kreu­zung Opla­de­ner Stra­ße/­Deutz-Kal­ker-Stra­ße in Fahrt­rich­tung Flug­ha­fen neben­ein­an­der gestan­den und bei Grün­licht stark beschleu­nigt haben. Nach ers­ten Erkennt­nis­sen soll die 20 Jah­re alte Mer­ce­des-Fah­re­rin in einer lan­gen Links­kur­ve die Kon­trol­le über ihr Fahr­zeug ver­lo­ren haben, gegen die rech­te Schutz­plan­ke geprallt und anschlie­ßend über die Fahr­bahn geschleu­dert sein. Nach wei­te­ren Ein­schlä­gen in der lin­ken und rech­ten Schutz­plan­ke kol­li­dier­te das Fahr­zeug mit dem blau­en CLK des 19-Jäh­ri­gen. Ret­tungs­kräf­te betreu­ten die unter Schock ste­hen­den Her­an­wach­sen­den sowie deren Insassen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.